• DEIN FREIWILLIGES JAHR IN TANSANIA.

    Mit Schulbank e.V. und dem Deutschen Roten Kreuz.

    Du möchtest Deinen Freiwilligendienst in Afrika verbringen? Mit Kindern und Jugendlichen arbeiten? Und deine Kommunikationsstärke voll entfalten? Dann bist Du bei Schulbank e.V. in Tansania genau richtig!

    INFOSBEWERBEN

WELTWÄRTS MIT SCHULBANK e.V. UND DEM DRK.

EINE STARKE PARTNERSCHAFT FÜR DEINE SICHERHEIT IN TANSANIA.

Kooperation Deutsches Rotes Kreuz DRK

Schulbank’s Mission.

Genauso wie Du, haben auch wir uns die Frage gestellt: Was können wir überhaupt noch tun, um wirklich zu helfen? Mit unserem Stipendienprogramm für Waisenkinder und Kinder sehr armer Familien in Tansania haben wir für uns, und vielleicht auch für Dich, eine Antwort gefunden, die sich richtig gut anfühlt. Mit Unterstützung von Schulbank besuchen in der Region Iringa mittlerweile rund 80 Kinder wirklich hochwertige Schulen und erhalten so eine einmalige Chance, wie sie sonst nur Kinder wohlhabender Eltern bekommen.

Dabei begleiten wir von Schulbank unsere Patenkinder nicht nur finanziell, sondern sind für sie Wegbegleiter und Fürsprecher, bis sie ins Berufsleben eintreten.

Unsere Partnerschaft mit dem DRK.

Freiwillige in ein fremdes Land zu entsenden ist eine große Aufgabe und gebraucht viel Erfahrung. Dass, trotzdem wir eine kleine und junge Organisation sind, ab Herbst 2016 einen Freiwilligendienst in Tansania anbieten können, verdanken wir unserem Kooperationspartner, dem Jugendrotkreuz.

Mit dem DRK als größter Träger von Freiwilligendiensten können wir Euch so ein spannendes Aufgabenfeld in einem gemeinnützigen Start-Up anbieten und gleichzeitig Euren Aufenthalt in Tansania mit eingespielten Prozessen und sicherer Infrastruktur des DRK begleiten. Perfekt!

weltwärts.

weltwärts ist der entwicklungspolitische Freiwilligendienst des deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Neben dem konkreten Beitrag in einem Entwicklungsprojekt stehen das gegenseitige Lernen und der interkulturelle Austausch im Mittelpunkt.

Erst durch die finanzielle Unterstützung (75% der Kosten) durch weltwärts, können wir den Freiwilligendienst bei Schulbank e.V. realisieren.

Das sind Deine Aufgaben.

Dein Einsatz bei Schulbank in Tansania trägt maßgeblich zum Erfolg unserer Schüler bei.

Fürsprecher & Mentor

Du bist Ansprechpartner und Fürsprecher für unsere jungen Stipendiate. Du verfolgst ihre persönlichen, schulischen und familiären Entwicklungen, besuchst sie, bist ihr Ansprechpartner wenn Hilfe gefragt ist, und unterstützt so Deine Zöglinge dabei, ein erfolgreiches Schuljahr zu absolvieren. In Konfliktsituationen beschränkt sich Deine Aufgabe auf die Wahrnehmung von Missständen und die Weiterleitung der Informationen an die Leitung von Schulbank.

Du organisierst und führst regelmäßige Gruppentreffen mit unserer Kids durch, in denen die Schüler weitere schulische Unterstützung (Hausaufgabenhilfe, Englisch-Kurse etc.) erhalten, ihre Freizeit miteinander verbringen, oder einfache Aufgaben für Schulbank und ihre Paten erledigen.

Zusammen mit der Leitung von Schulbank organisierst Du ein Sommerfest für alle Stipendiaten und ihre Familien.

Kommunikator

Du bist Auge & Ohr unserer Paten und versorgst sie ständig mit neuen Geschichten aus Tansania. Aus Deinen Haus- und Schulbesuchen nimmst Du den Lesestoff mit, der unseren Paten gut informiert und das Gefühl vermittelt, dabei zu sein.

Du schreibst regelmäßig Beiträge in unserem Blog, auf unserer Facebook Page oder in unserem Newsletter und lässt über Geschichten, Bilder und Videos unsere Paten am Leben der Schüler teilhaben.

Einige unserer Paten wünschen einen intensieveren Austausch mit Ihren Patenkindern. Du schlägst die kommunikative Brücke zwischen ihnen und ihren Schützlingen und sorgst für einen reibungslosen Austausch von Briefen, E-Mails, Whatsapps Nachrichten oder Google+ Posts.

Voraussetzungen, die Du mitbringst.

  • Du bist zum Zeitpunkt der Ausreise zwischen 18 und 28 Jahre alt.
  • Du hast einen Haupt- oder Realschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung, oder eine Fachhochschulreife oder Abitur bzw. den Nachweis einer vergleichbaren Voraussetzung.
  • Du verfügst über mindestens ausreichende englische Sprachkenntnisse und bist bereit in der Vorbereitung und vor Ort Grundkenntnisse in Swahili zu erlernen.
  • Du bist bereit an einem Infowochenende, zwei Vorbereitungsseminaren vor dem Dienstantritt, einem Zwischenseminar während des Freiwilligendienstes und einem Rückkehrerseminar teilzunehmen.
  • Du bist psychisch und physisch belastbar.
  • Du bist selbstständig, weltoffen und teamfähig.
  • Du bist bereit, vor der Ausreise einen Unterstützerkreis zugunsten deiner Projektmitarbeit zu initiieren (siehe Finanzierung)
  • Du bist kommunikationsstark und hast Freude am Schreiben.
  • Du hast Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
  • Du kannst Dich in einen neuen Kulturraum mit einfachsten Lebensumständen einfach integrieren.
  • Für Dich ist das Internet kein Neuland. Du kennst Dich im Umgang mit Sozialen Netzwerken, Blogs und Newslettern aus.

Finanzierung und Kosten

Alles, was Du wissen solltest, wenn es um die Finanzierung Deines Auslands-Einsatzes geht, findest Du hier:

Fahrtkosten

Die Fahrtkosten für An- und Abreise zu und von den Seminaren für die Strecke Wohnort in Deutschland – Seminarort in Deutschland erstattet das DRK. Des Weiteren werden die Kosten für den Hin- und Rückflug (Deutschland-Einsatzland) vom DRK übernommen. Übernachtungskosten an Flughäfen oder den Hauptstädten sowie Fahrten vom und zum Flughafen sowie An-und Abreise zu/von Seminaren im Einsatzland werden nicht übernommen.  

Taschengeld

Freiwilligen wird ein monatliches Taschengeld von 100 € (netto) ausgezahlt.

Wird das Taschengeld auf die Leistungen (z.B. Arbeitslosengeld)der Eltern angerechnet?
Eine Anrechnung auf Sozialleistungen der Eltern erfolgt dann, wenn der/die EmpfängerIn sonstiger Einkünfte in einer Bedarfsgemeinschaft lebt. Beim weltwärts?Taschengeld könnte es sich um sog. Sonstige Einkünfte handeln. Bei Fragen wende Dich bitte an die Örtliche Arbeitsagentur.

Eine Zusammenstellung von weiteren  sozialrechtlichen Fragestellungen findet sich unter:
www.weltwaerts.de/publikation-detail.html

Transportgeld

Es wird ein je nach Einsatzstelle unterschiedlicher Zuschuss für den Transport vor Ort gezahlt.

Verpflegung

Für landestypische Verpflegung wird ein Zuschuss gezahlt, der je nach Einsatzstelle variiert.

Versicherungen
  1. Während Deines Freiwilligendienstes bist Du versichert. Der Umfang des Versicherungsschutzes wird von weltwärts festgelegt.
  2. Das Versicherungspaket umfasst:
  3. Auslandskrankenversicherung
  4. Rücktransportversicherung (in der Regel in der Auslandskrankenversicherung enthalten)
  5. Unfallversicherung inklusive Invalidität (Versicherungssumme 200.000 Euro mit 225 Prozent Progression)
  6. Haftpflichtversicherung
  7. Nach Deiner Rückkehr sowie während der Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminare in Deutschland musst Du Dich selbst um den Versicherungsschutz kümmern.
  8. Ihr solltet Euch vorab informieren, ob eure Krankenversicherung eine Anwartschaft übernimmt.
  9. Ein weltwärts-Dienst ist kein Arbeitsverhältnis im sozialrechtlichen Sinne. Daher werden während Deines Einsatzes auch keine Beiträge in die Arbeitslosen- und Rentenversicherung gezahlt.
  10. Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung kann sinnvoll sein. Die Kosten musst Du jedoch selbst tragen.

Visum

Das Visum und die Aufenthaltsgenehmigung (Arbeitserlaubnis)für das Einsatzland werden von der Entsendeorganisation besorgt, muss aber bis zu einem Betrag von 250 US$ (ca. 200 €) selbst gezahlt werden. Das Ausfüllen der Antragsformulare müssen die Freiwilligen selbst vornehmen und auch die erforderlichen Unterlagen besorgen.

Spenden

Wir erwarten von Dir, dass Du Dich über den Einsatz vor Ort hinaus solidarisch engagierst. Neben der Beteiligung an der Öffentlichkeitsarbeit der Entsendeorganisation ist der Aufbau eines privaten Spenderkreises eine Möglichkeit des Engagements. Mit Unterstützung durch die Entsendeorganisation wirbst Du bei Freunden und Verwandten oder auch bei Stiftungen und Unternehmen um Spenden. Deine Teilnahme an weltwärts ist aber nicht von der Höhe der eingeworbenen Spenden abhängig.

Mithilfe der Spenden kann sowohl Schulbank, wie auch das DRK, einen Teil seiner Kosten decken. Darüber hinaus lernst Du durch das Spendensammeln, Dein Projekt vorzustellen. Üblich ist es, den Spendern regelmäßig Projektberichte zu senden. Diese Projektberichte fördern zum einen ein breiteres Bewusstsein für die Situation in den Entwicklungsländern. Zum anderen regen sie Dich zur Reflexion Deiner Tätigkeit an.

Die Spenderinnen und Spender erhalten von den als gemeinnützig anerkannten Entsendeorganisationen eine Spendenbescheinigung.

Hier geht’s hin: Iringa, Tansania

Iringa ist eine Stadt mit 120.000 Einwohnern in der Mitte Tansanias in Ostafrika, etwas südlich der Hauptstadt Dodoma. Außerdem ist dies der Name des Verwaltungsbezirks Iringa und der beiden landkreisähnlichen Distrikte Iringa Stadt und Iringa Land.

In Iringa gibt es eine sehr interessante alte deutsche Markthalle aus der Kolonialzeit; das Gericht ist ebenfalls ein altes deutsches Gebäude.

Nach Dar es Salaam wird Iringa auch als eine der wichtigsten Universitätsstädte des Landes gehandelt. Mehrere große Universitäten prägen mit ihrer großen Anzahl von Studenten das Stadbild von Iringa.

In Iringa bist Du nie allein: Nicht nur, dass die Bevölkerung außerordenlich herzlich und gastfreundschaftlich ist, auch zieht es jährlich eine Vielzahl deutscher Freiwilliger in die Stadt, denen man schnell über den Weg läuft.

An Deiner Seite.

Gut vorbereitet und 100%ig unterstützt.

Destory Wilson (Schulbank)

Destory leitet seit 2013 unser Stipendienprogramm in Iringa. Destory ist studierter Kaufmann, gelernter Buchhalter, und hat ein großes Herz für unsere Kinder. Zusammen mit seiner Frau Theresa ist Destory jederzeit für Dich da.

Monika Pander (Schulbank)

Monika Pander hat den Freiwilligendienst bei Schulbank ins Leben gerufen. Als Mentor steht sie Dir in allen inhaltlichen und persönlichen Themen jederzeit zur Seite.

Carolin Schulz (DRK)

Carolin Schulz koordiniert den Freiwilligendienst des DRK in Münster. Sie organisiert alle Treffen vor, während und nach Deinem Dienst und ist ebenfalls für Dich Ansprechpartner, wenn Du Unterstützung benötigst.

Termine für den Entsendejahrgang 2016/2017.

Allgemeine Einstiegsseminare (AES):

AES I: 27.-29. November 2015

AES II: 08.-10. Januar 2016

AES III: 05.-07. Februar 2016

Zu einem dieser Seminare werden Bewerber*innen, die grundsätzlich für einen Einsatz in Frage kommen, nach Sichtung ihrer Unterlagen, eingeladen. (ggf. Terminwünsche bei der Bewerbung nennen). Man kann, muss sich aber nicht auf eine konkrete Einsatzstelle bewerben; diese Entscheidung kann auch erst auf dem Seminar fallen.

Es wird geprüft, inwieweit die Fähigkeiten der Bewerber*innen mit den Anforderungen der zu besetzenden Stelle übereinstimmen.

Bitte beachte, dass wir nur eine begrenzte Anzahl von Projekteinsatzstellen  (ca. 60) zur Verfügung haben und diese u. U. schnell vergeben sein können. Die Bewerbungen werden in Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet.

Etwa zwei Wochen nach dem jeweiligen Seminar erfahren die Teilnehmer*innen, ob sie einen Einsatzplatz von uns angeboten bekommen.

Vorbereitungsseminar in Deutschland:

24. – 30. Juni 2016

Zwischenseminare /Midterm-Meeting:

Januar und Februar 2017 im Entsendeland

Rückkehrer*innenseminar:

August – September 2017

Was zu tun ist..

Was regelt das Jugendrotkreuz/ Schulbank e.V. für mich?
  • die Flüge
  • Ortsübliche Unterkunft und Verpflegung
  • alle Seminarkosten inkl. Fahrtkosten nach Vertragsunterzeichnung
  • Monatliches Taschengeld von 100 €
  • Versicherungen
Darum kümmerst Du Dich:
  • Impfungen
  • Visum in enger Absprache mit uns
  • Ggf. ergänzende Versicherungen (wie z.B. Reisegepäckversicherung)
  • Alle weiter Ausgaben, die über die oben genannten Posten hinaus gehen

Deine Bewerbung.

Zur Bewerbung steht hier der Bewerbungsbogen zum Download bereit

Einen Muster-Lebenslauf (amerikanische Variante findest Du hier: Lebenslauf >

Bitte übersende uns beide Dokumente über folgendes Formular:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Nachricht

WIR FREUEN UNS AUF DICH 🙂

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen